Das FLI-Problem mit Vogelgrippe

19.11.2014: Dümmer geht’s nimmer. Schon wieder geht in Europa ein hochpathogenes Vogelgrippe-Virus um, dieses Mal heißt es H5N8. Seit sich weltweit die industrielle Massenhaltung von Geflügel ausgebreitet hat, breitet sich weltweit zeitgleich immer nur eine einzige hochpathogene Virus-Variante aus. Dieses Mal begann die Evolution und Ausbreitung in Südkorea, und jetzt tauchte H5N8 kurz nacheinander in Deutschland, den Niederlanden und England auf, und das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riem (nahe Rügen) nutzt erneut die Gelegenheit, sich von seiner dummen Seite zu zeigen:

Stiftung Warentest: Lebendrupf bei Gänsen

27.10.2014: Der Winter naht und nun kommen die dicken Daunendecken wieder aus dem Schrank. Die Daunen halten warm und schaffen im Bett ein angenehmes Klima, das viele Menschen gegenüber Synthetikdecken bevorzugen.  Im November 2013 erschien in der Zeitschrift „Stiftung Warentest“ ein Artikel zu Daunendecken. Im Test wurden zehn Anbieter auf ihre Unternehmensverantwortung und die Beachtung des Tierwohls geprüft.

Foto: © PROVIEH

Essen wir unsere Erde auf?

15.10.2014: Dass die derzeitig gängige Haltung von landwirtschaftlich genutzten Tieren eine Tortur für diese darstellt, liegt auf der Hand. Qualzuchten, prophylaktische Amputationen und die Haltung in zu großen und dadurch sozial instabilen Gruppen sind die Regel. Doch nicht ausschließlich ethologische und ethische Überlegungen sollten eine Rolle spielen, wenn der Fleischkonsum hinterfragt wird. Auch die sozialen und ökologischen Auswirkungen der industriellen Tierhaltung sind immens.