Bildungsarbeit

Tierschutz in der Schule

Um in einer Gesellschaft dauerhaft Veränderungen herbeizuführen, richten wir unser Augenmerk nicht nur auf die Erwachsenen, sondern auch auf unseren Tierschutz-Nachwuchs. Es ist uns ein großes Anliegen, Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein für die Bedürfnisse von Nutztieren zu vermitteln. Wir möchten ein Verständnis für die Haltungsbedingungen von landwirtschaftlich genutzten Tieren und die häufig daraus resultierenden Probleme und Folgen wecken. So haben auch Kinder und Jugendliche mit diesem Wissen die Möglichkeit ihr eigenes Konsumverhalten zu reflektieren und einen bewussteren Umgang mit tierischen Lebensmitteln zu entwickeln. Wir möchten ihnen Hilfsmittel an die Hand geben, damit sie sich in ihrem eigenen Alltag für Veränderungen einsetzen und unsere Gesellschaft aktiv mitgestalten können.    

Schülerinnen und das PROVIEH Schulheft
Foto: © PROVIEH

Projekt: “Blick über den Tellerrand – das Tier hinter dem Lebensmittel”

Wir freuen uns sehr, den Tierschutzunterricht mit dem Schulprojekt “Blick über den Tellerrand – Das Tier hinter dem Lebensmittel” in diesem Jahr weiter ausbauen zu können. Unser Team wird durch die fachkundige Projektleitung Friederike Blümel verstärkt. Die ausgebildete Lehrerin widmet sie sich mit ganzer Kraft diesem Thema, wird neue Inhalte erarbeiten und eine Lernplattform bei PROVIEH etablieren.

Durch eine Erbschaft und eine Projektförderung konnte ein Großteil des nötigen Betrages für das Projekt “Blick über den Tellerrand” abgedeckt werden. Ein Teil der Finanzierung bleibt aber noch offen und will gesammelt werden.

Sie sind von dem Projekt auch so begeistert wie wir?
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

+++ Newsticker Bildung +++

August 2022: Unterricht mit den neuen Arbeitsheft inklusive TV-Bericht

Seit Ende Juli ist das neue Arbeitsheft für die Schule  “Unsere Nutztiere” bei PROVIEH erhältlich. Nun gab es eine erste Möglichkeit für das Bildungsteam zu testen, wie das druckfrische Heft im Unterricht bei Schüler:innen und Lehrer:innen ankommt: Die Gemeinschaftsschule am Brook in Kiel hatte Lust auf Tierschutz in der Schule. Der Lehrer Roy Hahn stellte seine Klasse zur Verfügung und auch Schulleiter Ulf Daude war begeistert von der Kooperation mit PROVIEH. Das Besondere an unserem Besuch in der Schule war nicht nur der Tierschutzunterricht, sondern auch, dass sich RTL Nord angekündigt hatte und das Bildungsteam bei der Arbeit begleiten wollte. Mehr…

August 2022: Dreharbeiten bei den Ökomelkburen

Am 19. August machte sich ein vierköpfiges Team von PROVIEH auf den Weg nach Lentföhrden in der Nähe von Hamburg. Dort ist der Hof von Hans Möller, Mitbegründer der Ökomelkburen und Landwirt mit Herz. Die Ökomelkburen haben sich der artgemäßen Tierhaltung verschrieben und Hans Möllers Milchkühe haben daher das ganze Jahr über Zugang zur Weide. Außerdem werden dort Kuh und Kalb nicht getrennt, sondern können gemeinsam in der Herde bleiben. Hans Möller hat sich bereiterklärt, sich und seine Kühe für Dreharbeiten zur Verfügung zu stellen. Die Videos, die dort entstanden sind, werden in Zukunft das Herzstück der Lernplattform von PROVIEH bilden. In den Videos werden Informationen zu „Nutztieren“ kindgerecht aufbereitet. Sie sollen vor allem dazu dienen, Wissen zu vermitteln und Empathie für die Tiere zu wecken.  Mehr…


Juli 2022: Unser neues Arbeitsheft für die Schule ist da!

Das Arbeitsheft für die Schule „Unsere Nutztiere” richtet sich aufgrund der Anknüpfungspunkte im Lehrplan vor allem an Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klassen. Das Arbeitsheft bietet einen Überblick über die gängigen “Nutztiere“ in Deutschland und einen ersten Einblick in die Problematik der industriellen Tierhaltung. Jedes Kapitel enthält einen Aufgabenteil, den Schüler:innen selbstständig bearbeiten können. Unter dem Titel „Zukunft mitgestalten“ finden sich zudem Aufgaben, die das eigene Handeln hinterfragen und neue Perspektiven eröffnen. Mehr…

Informationsmaterialien für Schüler

PROVIEH ist Deutschlands größte und erfahrenste Organisation, die sich ausschließlich für eine artgemäße und wertschätzende Tierhaltung in der Landwirtschaft einsetzt. PROVIEH fördert und unterstützt eine bäuerliche, naturnahe und nachhaltige Landwirtschaft, wie sie die ökologische Landwirtschaft betreibt, aus der Überzeugung heraus, dass diese die derzeit besten Voraussetzungen für eine artgemäße Tierhaltung bietet. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle Materialien an die Hand geben, damit Sie als Lehrperson Informationen für die Vorbereitung thematischer Einheiten im Bereich des „Nutz“tierschutzes zur Verfügung haben.


Ansprechpartnerinnen

Friederike_Blümel

Friederike Blümel

Projektleiterin Tierschutzunterricht und Bildungsreferentin
Telefon: 0431. 24828-0
E-Mail: bluemel@provieh.de

Svenja Taube

Svenja Taube

Freiwilligenkoordinatorin und Bildungsreferentin
Telefon: 0431. 24828-13
E-Mail: taube@provieh.de