Wir zeigen Haltung

Gesetzlich verpflichtende Haltungskennzeichnung für alle tierischen Produkte – JETZT! 

Kampagne: Wir zeigen Haltung. Eine Kampagne von Naturland und PROVIEH e.V. (#wirzeigenHaltung

Ziel: Das Ziel der Kampagne ist die Einführung einer gesetzlich verpflichtenden Haltungskennzeichnung.  

Ein großer Teil der “Nutz”tierhaltung in Deutschland ist nicht tierwohlgerecht und darüber hinaus oft schlecht für die Umwelt. Damit wird sie den steigenden ethischen Ansprüchen unserer Gesellschaft nicht mehr gerecht. Viele Öko-Betriebe zeigen, dass eine nachhaltige Tierhaltung möglich ist, die auf die Bedürfnisse der “Nutz”tiere eingeht. Doch auch konventionelle Landwirt:innen möchten sich stärker für das Wohl ihrer Tiere einsetzen. Leider ist das oft nicht möglich, denn sie stehen bereits unter einem hohen ökonomischen Druck. Hier kommen zwei wesentliche Aspekte ins Spiel: Erstens müssen die Landwirt:innen für ihre Mehrleistungen in Bezug auf eine artgemäße Haltung ihrer Nutztiere entsprechend entlohnt werden, und zweitens müssen tierische Produkte flächendeckend transparent gekennzeichnet sein, damit sich die Verbraucher:innen gezielt im Laden für mehr Tierwohl entscheiden können. Viele Menschen sind bereit, für eine gute Tierhaltung auch höhere Preise zu bezahlen, aber nur eine für alle Haltungsformen verpflichtende Kennzeichnung kann die notwendige Transparenz bieten. 

Deshalb haben Naturland und PROVIEH die Kampagne “Wir zeigen Haltung” ins Leben gerufen. Wir fordern die Parteien dazu auf, die Einführung einer gesetzlich verpflichtenden Haltungskennzeichnung für alle tierischen Produkte in den Koalitionsvertrag aufzunehmen und diese sowohl auf Bundesebene umzusetzen als auch auf EU-Ebene zu forcieren. Auf jeder Produktverpackung muss deutlich zu sehen sein, wie die Tiere gehalten wurden. Die bereits etablierte und erfolgreiche Eierkennzeichnung zeigt, dass solch ein Modell funktionieren kann. 

Machen Sie mit bei unserer Kampagne und zeigen Sie Haltung für eine zukunftsfähige “Nutz”tierhaltung. Weitere Informationen finden Sie auf unserer gemeinsamen Kampagnen-Website: https://wirsindzukunft.earth/ 


28.09.2021: Gemeinsame Pressemitteilung

Nächste Bundesregierung muss Umbau der Nutztierhaltung endlich angehen!

#wirzeigenHaltung: Kampagne für eine verpflichtende Haltungskennzeichnung

Gräfelfing/Kiel: Naturland und PROVIEH fordern alle im neuen Bundestag vertretenen Parteien auf, sich für einen Umbau der Nutztierhaltung einzusetzen. „Egal wer nun die neue Bundesregierung bildet, der Umbau der Nutztierhaltung muss im Koalitionsvertrag eine zentrale Rolle einnehmen,“ fordern Naturland Präsident Hubert Heigl und Valerie Maus, Vorstandsvorsitzende von PROVIEH. Mehr….

14.10.2021: Gemeinsame Pressemitteilung

„Die Fleischbehandlung“ – Video zur Kampagne #wirzeigenHaltung geht online

Naturland und PROVIEH fordern eine verpflichtende Haltungskennzeichnung

Gräfelfing/Kiel: Egal ob „vertiefte Sondierung“ oder doch schon Koalitionsverhandlung: Bei den Gesprächen über die Bildung einer neuen Bundesregierung müssen die künftigen Koalitionsparteien schon jetzt klare Ziele zum dringend notwendigen Umbau der Nutztierhaltung festlegen.

„Damit dieser Umbau gelingen kann, brauchen wir endlich eine gesetzlich verpflichtende Haltungskennzeichnung für Fleisch, Wurst und andere tierische Produkte. Sie muss ein zentraler Bestandteil des künftigen Koalitionsvertrags werden,“ fordern Naturland Präsident Hubert Heigl und Valerie Maus, Vorstandsvorsitzende von PROVIEH. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, veröffentlichten die beiden Verbände nun ein Kurzvideo zur gemeinsamen Kampagne #wirzeigenHaltung. Mehr…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Siehst du dem Fleisch an, wie das Tier gehalten wurde?