Erweiterung der Schweinefabrik auf Fehmarn verhindern!

Aufruf zur Kundgebung

Die Schweineanlage bei Petersdorf auf Fehmarn soll von 900 auf 1.800 Sauenplätze verdoppelt und auf bis zu 13.000 Mastschweine erweitert werden. Durch veraltete und tierschutzwidrige Haltungsformen wird abertausenden Schweinen Leid und Schmerz zugefügt. Das Brandschutzkonzept sehen wir ebenfalls kritisch. PROVIEH geht gegen die geplante Erweiterung vor. Der behördliche Erörterungstermin zwischen Einwender:innen gegen die Anlage, dem Betreiber und der Genehmigungsbehörde findet am 23. August 2022 in Heiligenhafen statt. Gemeinsam mit weiteren Organisationen* aus Tier- und Umweltschutz ruft PROVIEH zur Kundgebung auf:  

Sie haben auch genug von immer größer werdenden Schweinefabriken? Unterstützen Sie unseren Protest zahlreich vor Ort und verleihen Sie unserer Kritik öffentlich Sichtbarkeit! 
 
Werden Sie gern auch kreativ mit Bannern, Transparenten und Verkleidungen. Verschiedene Organisationen werden sich mit uns vor dem Kursaal friedlich versammeln und den Behörden gemeinsam verdeutlichen, was wir von einer Erweiterung der Schweineanlage halten. Der Erörterungstermin ist öffentlich und Sie können vor Ort teilnehmen. 
  
Sie können nicht vor Ort sein, aber möchten uns finanziell unterstützen? Jede Spende hilft!

Spendenbanner Fehmarn Schweinefabrik verhindern

Sollte die Genehmigung wirklich erteilt werden, erwägt PROVIEH als in Schleswig-Holstein verbandsklageberechtigter Tierschutzverein Klage gegen die Genehmigung einzureichen.  
 
Mehr Infos finden Sie unter: www.provieh.de/schweinefabrik-verhindern

Die Kundgebung wird organisiert von PROVIEH und unterstützt von folgenden Organisationen:

*Albert Schweizer Stiftung für unsere Mitwelt, Bundesverband Tierschutz e.V., BUND Kreisgruppe Ostholstein, Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht, IG Lebenswertes Fehmarn, Tiere in Not e.V. Heiligenhafen-Fehmarn

Logos

Ansprechperson
Patrick Müller 
Hauptstadtreferent 
Telefon: 0151. 20430947
Mail: mueller@provieh.de

Pressestelle
Ada Brandt
Pressereferentin 
Telefon: 0178. 100 53 91
Mail: pressereferat@provieh.de

Beitrag teilen