Tierschutzerfolg: Europaparlament setzt Untersuchungsausschuss für Tiertransporte ein



Tierschutzerfolg:​​​​​​ Das Europaparlament hat am heutigen Donnerstag, dem 11.06.2020 beschlossen, in einem Untersuchungsausschuss die Tiertransporte in der EU zu kontrollieren.

Diesen Ausschuss fordern die Grünen seit der vergangenen Legislaturperiode. Er wurde jedoch bis heute von einer Koalition aus Konservativen, Sozialdemokraten und Liberalen durch einen juristischen Winkelzug verhindert. Zusammen mit Abgeordneten der linken Fraktion klagten die Grünen gegen diese Entscheidung sogar vor dem Europäischen Gerichtshof, wenn auch leider erfolglos.

Der Untersuchungsausschuss soll nun die massenhaften Verstöße gegen die EU-Verordnung zum Transport lebender Tiere untersuchen. Zahlreiche Studien und Berichte zeigen, dass Schweine und Kühe innerhalb der Europäischen Union häufig weit über die zugelassenen Zeiten hinaus auf engstem Raum transportiert werden, die Wasserversorgung oft unzureichend ist und Regeln für Temperaturen und Ruhezeiten nicht eingehalten werden.

Hier finden Sie die Pressemitteilung vom 11.06.2020 von Sven Giegold.

Beteiligen Sie sich bitte auch an unserem Aktionstag gegen Tiertransporte am 14.06.2020. Jede Stimme zählt!

Foto: © Adobe Stock