Podiumsdiskussion: "Wir haben die Wahl – Tiere nicht" am 19. Mai 2021


Nur noch ein halbes Jahr bis zu den Bundestagswahlen: Wie steht es wirklich um den Tierschutz in Deutschland und wie soll es nach der Wahl weitergehen? Diesen Fragen widmen wir uns in einer digitalen Podiumsdiskussion mit diversen Teilnehmer:innen aus der Politik. Wir fragen nach – seien Sie dabei!­

Online-Veranstaltung: "Wir haben die Wahl – Tiere nicht. Tierschutz nach der Bundestagswahl 2021"­ am 19. Mai 2021 von 18.00 bis 19.30 Uhr.

Für die Bewältigung der globalen Herausforderungen wie Biodiversitätsverlust, Klimakrise und Corona-Pandemie ist ein verantwortungsvoller Umgang mit Tieren unabdingbar.

Zwar mag Deutschland im internationalen Vergleich augenscheinlich ein fortschrittliches Tierschutzrecht haben - immerhin ist seit fast 20 Jahren der Tierschutz als Staatsziel im Grundgesetz verankert. Dennoch sind in allen Bereichen, in denen Tiere geschützt werden müssen, erhebliche Defizite zu beklagen. Auch die Gesellschaft ist immer weniger bereit, diese Zustände zu akzeptieren. Die Politik scheint in den letzten Jahren reagiert zu haben: Vom Verbot des Kastenstandes im Deckzentrum für Sauen, über die Empfehlungen der „Borchert-Kommission“, bis hin zu Änderungen für Versuchs- und Heimtiere. Doch wie sind diese Maßnahmen zu bewerten? Handelt es sich um substanzielle Weichenstellungen oder nur um Rhetorik und Kosmetik? Welche Probleme sehen die Parteien im Tierschutzbereich und was würden sie als erstes angehen, falls sie nach der Bundestagswahl Regierungsverantwortung übernehmen sollten?

Diese und weitere Fragen sollen am 19. Mai 2021 ab 18:00 Uhr diskutiert werden.

Das Bündnis für Tierschutzpolitik* lädt Sie zur digitalen Podiumsdiskussion ein.

Ablauf
18:00 Uhr: Begrüßung Femke Hustert, Sprecherin Bündnis für Tierschutzpolitik
18:05 Uhr: Keynote Dr. Simone Horstmann, Theologin und Philosophin
18:20 Uhr: Beginn der Podiumsdiskussion
19:30 Uhr: Ende der Veranstaltung 

Panel-Teilnehmer:innen
Alois Gerig, Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft, CDU
Dr. Gero Hocker, Sprecher für Landwirtschaftspolitik, FDP
Renate Künast, Sprecherin für Ernährungs- und Tierschutzpolitik, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Susanne Mittag, Tierschutzbeauftragte, SPD
Dr. Kirsten Tackmann, Sprecherin für Agrarpolitik, DIE LINKE

Die Autorin und Journalistin Dr. Tanja Busse moderiert die Podiumsdiskussion.

*Das Bündnis für Tierschutzpolitik umfasst folgende Organisationen:
Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.
Bundesverband Tierschutz e.V.
Menschen für Tierrechte – Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.
PROVIEH e.V.
VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz!

Zur Teilnahme an der Veranstaltung registrieren Sie sich bitte hier. Es steht eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.