Neuer Vorstand von PROVIEH – die Mischung macht’s!

Auf der Jahresmitgliederversammlung in Kiel am 12.04.2014 fand die Wahl des ehrenamtlichen Vorstands von PROVIEH für die nächsten drei Jahre statt. Einige Vorstandsmitglieder blieben dem Verein erhalten – neu hinzu kam Udo Hansen.

 

 

Der Kieler Zoologe Prof. Dr. Sievert Lorenzen wurde als Vereinsvorsitzender für eine weitere Amtszeit bestätigt. Herr Lorenzen hat sich als Wissenschaftler einen Namen gemacht und unterstützte den Verein in der Vergangenheit durch sein breites Fachwissen, durch Artikel in verschiedenen Medien und in Verhandlungsrunden.

 

 

 

 

 

Auch Demeter-Bauer Volker Kwade wurde als zweiter Vorsitzender von PROVIEH für weitere drei Jahre bestätigt. Ihm ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit des Vereins mit Landwirten in allen Fragen des Nutztierschutzes und artgerechter Tierhaltung besonders wichtig. Auf seinem gemeinschaftsgetragenen Hof Hörsten in Schleswig-Holstein hält er mehrere alte Nutztierrassen.

E-Mail: kwade@provieh.de

 

 

 

 

Detmar Kofent ist Staatsanwalt und gehörte dem Vorstand in den letzten sechs Jahren erst als zweiter Vorsitzender dann als Beisitzer an. Jetzt wurde er in das Amt des Schatzmeisters gewählt. Er wird die Arbeit von PROVIEH weiterhin tatkräftig mit seinem juristischen Fachwissen unterstützen.

E-Mail: d.kofent@provieh.de

 

 

 Udo Hansen wuchs auf einem Bauernhof auf und bewirtschaftete bis vor zwölf Jahren selbst einen Milchviehbetrieb. Als junger Landwirt wurde ihm beigebracht, alles Erwirtschaftete wieder in die Betriebsexpansion zu investieren. Das war jedoch ein Teufelskreis, denn der Betrieb stand trotzdem oft nur am Rande der Wirtschaftlichkeit und vor lauter Arbeit fand er keinen Ausweg. Mit dem Abstand von einigen Jahren erkannte er den Unsinn der bis heute anhaltenden Mentalität des Wachsens oder Weichens: noch billigere Produkte, weniger Landwirte und viel Leid auf Seiten der Tiere sind die Auswirkungen dieser Entwicklung. Mit seinem Engagement im Vorstand von PROVIEH möchte er erreichen, dass allen anonymen „Nutz“tieren mehr Respekt entgegen gebracht wird.

E-Mail: hansen@provieh.de